Partner

Wir sind keine Einzelkämpfer

Kein Einzelkämpfer

„Durch Partnerschaft entstehen Möglichkeiten, die vorher nicht da waren, Positives zu bewegen.“

Christian Grewing, Gründer und Geschäftsführer Waypointer

Warum wir gerne an einem Strang ziehen

Wir sind Teil eines übergreifenden Netzwerks und arbeiten eng mit verschiedenen christlichen Bildungseinrichtungen sowie mit Organisationen der Jugendarbeit zusammen. Auf die Weise sind wir in der Lage, unser Programm sinnvoll zu ergänzen und unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer – je nach Wunsch, Lebensphase und Bedürfnis – entsprechend weiterzuvermitteln.

Letztlich geht es uns darum, junge Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen. Wir sind offen für jede Form der Kooperation, die uns diesem Ziel näher bringt.

Sie möchten mit uns zusammenarbeiten?

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Unsere Partner

Logo Bäckerei Plentz
Logo Internationales Jugenforum
EC Logo
Factor C
YWAM JMEM
Stiftung Bildung Werte Leben

Das sagen unsere Partner

„Wer auf der Suche nach einem Berufsziel zunächst einmal weiß, was er nicht will, hat schon die erste Hürde bewältigt. Persönliche Begegnungen mit Menschen aus vielen Berufsfeldern helfen an Wochenenden dabei, die eigenen Vorstellungen zu sortieren und zu klären. Das alles geschieht in einer ermutigenden und wertschätzenden Atmosphäre. Seitdem ich das Konzept von Waypointer als Mentor selbst erlebt habe, bin ich vollständig davon überzeugt.“

Dr. Manfred Dreytza, Komm. Leiter des Krelinger Studienzentrums
Hansjörg Kopp

„Wer junge Menschen in ihren Entwicklung bestärken, sie ihre Potentiale entfalten lassen, sie „empowern“ will, muss ihnen Begegnungen ermöglichen. Begegnungen mit Menschen, die Leben und Erfahrungen teilen, Begegnungen mit anderen jungen Menschen und Begegnungen mit sich selbst. Ich bin dankbar für Waypointer. Uns verbindet der gemeinsame Auftrag, junge Menschen zu befähigen. Wunderbar!“

Hansjörg Kopp, CVJM-Generalsekretär

Immer weniger Jugendliche haben eine klare Vorstellung davon, wie ihr weiterer Weg nach der Schule aussehen könnte. Ausbildungs- und Studienabbrüche gehören inzwischen zur Normalität. Das macht die Arbeit von Waypointer so wertvoll und wichtig: Hier bekommen die jungen Menschen Einblicke in unterschiedliche Berufsgruppen und werden von Mentoren durch diese oft schwierige Lebensphase begleitet. Daher unterstützen wir diese Initiative sehr gern.“

Johannes Sczepan, Geschäftsführer Plansecur Unternehmensgruppe

„Junge Leute für die Zukunft fit machen – das ist das gemeinsame Ziel von Waypointer und der SMD. Denn heutige Schüler und Studierende sind die Verantwortungsträger von morgen. Dass sie den christlichen Glauben für sich entdecken und auf verantwortungsvolle Weise ins Leben umzusetzen, das ist uns wichtig. Deshalb unterstützen wir die Waypointer-Intitiative.“

Gernot Spies, SMD-Generalsekretär

„Wirtschaft und Gesellschaft brauchen Werte, die nachhaltig über das Hier und Jetzt hinausgehen. Gerade angehende Führungskräfte benötigen Leitplanken, wie sie ihr Handeln auf Basis christlicher Werte gestalten können. Waypointer bietet ein gutes Format, um junge Menschen dahingehend zu motivieren, ihre Überzeugungen auch zukünftig im immer komplexer werdenden Berufsalltag authentisch zu leben.“

Rainer Küchler, KCF-Geschäftsführer
Klaus Göttler

Ich unterstütze „Waypointer“, weil sie jungen Menschen durch kompetente Gesprächspartner unterstützen ihren beruflichen Weg in unterschiedlichen gesellschaftlichen Feldern zu finden. Dabei sehe ich besonders auch potentielle Führungskräfte, die mit erfahrenen Politikern und Unternehmern vernetzt werden.“

Klaus Göttler, EC-Generalsekretär
Michael vom Ende

„Überall, auch in der Wirtschaft, werden dringend Menschen gesucht, die wissen, wo es auf lange Sicht hingehen soll. Und die gleichzeitig mitgestalten und mitprägen können und wollen. Gut, wenn diese Menschen sich finden lassen. Gut, wenn von Christus geprägte Menschen bei dieser Suche mithelfen. Gut, dass es Waypointer gibt.“

Michael vom Ende, Geschäftsführer faktor c

„Der Sport ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Im Sport erleben wir, wie durch die richtigen Werte Entscheidungen und Leben geändert werden. Wir müssen in die Jugend von heute investieren, einen mutigen Weg aufzeigen, weil sie die Verantwortlichen von morgen sind. Das Leben ist kein Selbstzweck. Was kannst Du für andere tun?“

Daniel Mannweiler, Leiter von SRS
Frank Bauer

„Viele junge Menschen wollen einen Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft und unseres Planeten leisten. Waypointer will helfen Sie zu inspirieren und auszurüsten dies auch zu tun. Wir wollen helfen, dass junge Christen in Ihrer Berufung gehen und ihre Berufung zur Ehre Gottes und als Zeugnis für diese Welt ausleben.“

Frank Bauer, Vorsitzender Jugend mit einer Mission – Deutschlandverband e. V.

„Wenn junge Menschen erleben: Ich bin nicht allein mit meinen Fragen. Und entdecken, an welchen Orten sie gebraucht werden. Dann hat das so viel Potenzial.“

Tobias Hambuch, Chefredakteur Teensmag
Ralf Schneider

„Die Stiftung Bildung.Werte.Leben fördert den gesellschaftlichen Zukunftsdialog junger Menschen zwischen Wirtschaft, Politik, Medien und Wissenschaft. Waypointer schafft Räume und Plattformen, um dieses Anliegen auf der Grundlage von Beziehungslernen praktisch umzusetzen. Deswegen freuen wir uns, Waypointer unterstützen zu können und mit ihnen zu kooperieren.“

Ralf Schneider, Geschäftsführer der Stiftung Bildung.Werte.Leben
Dr. Markus Hofmann

„Die digitale Informationsflut fordert eine eigenständige Orientierung. Persönliche Begegnungen ermöglichen, spannende Menschen zu entdecken und dabei eigene Ziele und Werte zu entwickeln. Tage der Begegnung und Waypointer tragen dazu bei.“

Dr. Markus Hofmann, Vorstandsvorsitzender Internationales Jugendforum e. V.
Karl-Dietmar Plentz

„Wenn ich an Waypointer denke, habe ich als Unternehmer gleich all unsere Azubis vor Augen. Ich glaube junge Menschen brauchen Begegnung mit Impulsgebern und die Möglichkeit, sich zu entdecken. Dafür bietet Waypointer ein gutes Format.“

Karl-Dietmar Plentz, Geschäftsführer Bäckerei Plentz

„Damit die Berufswahl zur Berufung führt, brauchen junge Menschen persönliche Vorbilder, um die bestmögliche Entscheidung zwischen meist mehreren Berufsoptionen zu fällen und später ein glückliches und sinnerfülltes Leben zu führen. Waypointer vermittelt Sinn und Werte, die jungen Menschen helfen, weitreichende Lebensentscheidungen optimal zu treffen – wie ein Kompass auf hoher See.“

Dr. Ulrich Wandel, Dr. Wandel-Stiftung

„Ich möchte ein Wegweiser bei Waypointer sein. Ein Wegweiser, der jungen Menschen hilft, ihren eigenen Weg in unserer unübersichtlichen Gesellschaft zu finden.“

Arnold Geiger, Geschäftsführer Nehemiah Gateway Services

Waypointer ist ein geniales Angebot für junge Menschen, neue und tiefe Einblicke durch die Begegnung mit erfahrungsreichen Persönlichkeiten in unterschiedlichste gesellschaftliche Bereiche zu erhalten und daraus entscheidungsreife Orientierung für ihr Leben zu gewinnen.

Thomas Weigel, Generalsekretär netzwerk-m e.V.

„Ich glaube, dass in jedem Menschen Gestaltungskraft liegt, die Welt in der wir leben ein Stückchen mitzuprägen und herzlicher zu gestalten. Und ich kenne viele junge Menschen, die in diesen Zeiten herausgefordert sind sich entscheiden zu müssen, wo es für sie beruflich hingehen soll? Ich schätze an Waypointer, dass sie jungen Menschen Hinweise und Beispiele gibt, um sich beruflich zu orientieren.“

Christoph Schneider, EJW Landesreferent und YL

Wer Brücken zwischen den Generationen baut, baut die Zukunft. Voneinander lernen und in den gemeinsamen Austausch gehen, schafft Orientierung.“

Paul Preußen, Gesellschafter DIGITAL8.ai

Mit uns
zusammenarbeiten

Kontakt aufnehmen